Sei bereit - wenn's schneit!

PIEPS Software Version 3.0 - NEU
Pieps DSP Sport

Im Auftrag Ihrer Sicherheit arbeitet das Pieps Entwicklungsteam permanent an der Verbesserung der Software, wobei besonders Erfahrungen aus der Praxis berücksichtigt werden.
Ihr PIEPS DSP PRO/DSP SPORT kann ab sofort auf die neue Version 3.0 upgedatet für nur 20,00 € werden.
Version 3.0 inkludiert folgende zusätzliche Funktionen:

- Auto Revert Search-to-Send für DSP SPORT

- Sendeparameter Check für DSP PRO

- Software-Optimierungen zu Leistungssteigerungen

Wie können Sie die aktuelle Software abfragen?
Beim Einschalten wird der aktuelle Softwarestand am Display angezeigt.

NACHLAWINE I AUTO-SEARCH-TO-SEND

Eine "Nachlawine" ist eine zweite Lawine, die zum Zeitpunkt der Rettung von bereits verschütteten Personen abgeht. In diesem Fall ist das LVS-Gerät des Retters umgehend in den SEND-Modus zu schalten, wenn sich dieses im SEARCH-Modus befindet.
Schieben Sie beim PIEPS DSP PRO/DSP SPORT den Hauptschalter von SEARCH auf SEND, ohne dabei die Taste "Verriegelung" zu drücken. Der Hauptschalter rastet im SEND Modus ein. Verstauen Sie das Gerät bzw. halten Sie es fest gegen den Körper.
Die Funktion Auto-Search-to-Send schaltet das PIEPS DSP PRO/DSP SPORT automatisch vom SEARCH Modus in den SEND Modus. Beim PIEPS DSP PRO ist die Umschaltung bewegungss- und zeitgesteuert.
Standardmäßig ist diese Funtkion deaktiviert!
Die Aktivierung der Funktion "Auto-Search-to-Send" wird von uns (PIEPS SERVICE CENTER) durchgeführt. Detailinformationen finden Sie auf www.pieps.com .
PIEPS weist darauf hin, dass die Funktion Auto-Search-to-Send nicht hilft, wenn der Retter das Gerät beim Abgang einer Nachlawine verliert. Nur wenn ein Retter einen aktiven Sender am Körper trägt, ist er für den Fall einer Nachlawine wirklich ausgerüstet.